Andere bezeichnen mich als eine lebenserfahrene Coachin mit dem besonderen Blick auf als „verfahrene“ Lebenssituationen – sowohl im privaten als auch im Business-Kontext.

Nach meinem Ökonomie-Studium mit Schwerpunkt der Arbeitsökonomie erwarb ich zusätzlich einen Abschluss als Bilanzbuchhalterin und arbeitete anschließend als Dienstleisterin selbständig im (inter)-nationalen Bereich, wo ich reichhaltige und vielfältige Einblicke in verschiedene Firmen- und Arbeitskulturen speziell im Change Management erhielt.

Nach einem persönlichen Burn-Out und weiteren Erkrankungen führten mich viele unterschiedliche Ausbildungen u.a. in gewaltfreier Kommunikation, Konfliktmanagement, Rhetorik, NLP-Methoden, Management 3.0, Access Consciousness und Energie-Arbeit zu einer gesamtheitlichen, menschenzentrierten Sicht sowohl in privaten als auch in Arbeitsumfeldern, die zu Ihrem speziellen Coaching-Angebot „Dein Deal mit dem Leben“ führten.

Durch die positiven Erfahrungen mit „agile games“ speziell in Business-Kontexten spezialisierte sie sich im Unternehmensbereich darauf und führt seit August 2016 zusammen mit Ellen Hermens die „Agile Game Nights“, eine Experimentierplattform für Business-Spiele durch. Ihr Fokus liegt dabei insbesondere auf den Möglichkeiten, die agile games auch „eingefahrenen Teams“ bieten, Lösungsmöglichkeiten für „Sackgassen“ zu finden und „harmlos“, spielerisch Sichtweisen und Lösungen zu erproben, die unter sogenannten Normalbedingungen „der Schere im Kopf“ zum Opfer gefallen wären.

2019 lernte ich die Access Bars® kennen. Das sind 32 Punkte am Kopf, die bei leichter Berührung eine positive Veränderung im Gehirn anregen und die elektromagnetischen Anteile von Stress, Gedanken und Emotionen defragmentieren. Das war der Baustein, der mir noch fehlte, um wieder in meine Kraft zu kommen und immer mehr zu bleiben. Damit bekam ich einen weiteren Baustein, um eine ausgewogene Lebensbalance selber leben zu können und diese auch weiter zu geben.