Referentinnen: Sieglinde Fritz und Ellen Hermens

Wir wollen mit dem Workshop, durch Spiele die verschiedenen Perspektiven der Akteure erlebbar zu machen und eine sinnvolle Kombination aus Requirements Engineering und Agilität zu erschließen.
Der Workshop bietet die Möglichkeit, einige der Spiele und Übungen sowie deren Einsatzmöglichkeiten kennenzulernen.

Spiele, Simulationen und Übungen können Organisationen unterstützen, weg von der klassischen Reflektion unter gegebenen Rahmenbedingungen hin zum Erkennen alternativ möglicher Strukturen und Handlungsoptionen. Spiele bilden metaphorisch reales Leben ab und helfen, Strukturen nicht nur theoretisch, sondern persönlich zu erleben, zu erfahren und zu verinnerlichen.

Auch bieten Agile Game die Möglichkeit, mit verschiedenen Ansätzen zu arbeiten und wichtige taktische und strategische Fragen befördert durch die „Spaßkomponente“ von bisherigen „Denkverboten“ zu lösen.

ReConf 2019: Agile Games als Brücke zwischen Requirements und Agilität